1. Der Kruzifix-Liegestütz

Tweet teilen Flip 0 Aktien

Der Kruzifix-Liegestütz ist wahrscheinlich eine der am schwierigsten zu meisternden Übungen, da er Ihre Schultern in eine benachteiligte Position bringt. Trotzdem ist dieses wirklich lernenswert, weil es Ihre Deltamuskeln und stärkt Ader wie nichts anderes. Legen Sie sich flach auf Ihren Bauch, die Arme gerade nach außen und in einer Linie mit Ihren Schultern.

Sobald Sie sich in der Kruzifixposition befinden, müssen Sie lediglich Ihren gesamten Körper mit Ihren Händen oder Fingerspitzen anheben, sodass sich Ihre Brust einige Zentimeter über dem Boden erhebt. Halten Sie eine Sekunde lang gedrückt und senken Sie den Rücken sanft ab, bis Ihre Brust den Boden berührt.

Wenn Sie Schwierigkeiten mit diesem haben, bringen Sie einfach Ihre Hände näher an die Schultern, aber immer noch in der Kruzifixposition. Sobald Sie 10 Wiederholungen bequem ausführen können, fahren Sie mit weiter auseinander liegenden Händen fort, bis Sie Ihre Arme vollständig horizontal halten können.

Um dies zu gewährleisten, tun Sie dies auf einem gepolsterten Boden oder über einem Kissen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Sie beim ersten Ausprobieren zusammenbrechen. Es ist auch nicht ungewöhnlich, diese Übung mit einer mittelalterlichen Foltertechnik zu verwechseln.