# 40 Wenn eine gute Ehe schlecht wird

Heute in der Show wird Alaina Schwartz mit uns über ihre 17,5-jährige Ehe und ihre anschließende Scheidung sprechen. Alaina wuchs auf Long Island in New York in einer Familie überzeugter Disziplinaristen auf, die unglaublich emotional dysfunktional, emotional gewalttätig und manchmal sogar physisch war. Nach der High School zog Alaina nach New York, wo sie Jura studierte, und war schließlich fast 18 Jahre lang Anwältin in der Musikindustrie.



Heute ist sie eine erfolgreiche Transformations- und Business-Coachin, die ihren Kunden die gleichen Mindset-Tools beibringt, die ihr Leben radikal verändert haben. In dieser Folge sprechen wir über alles, wie ihr Mann anfangs unglaublich romantisch war, wie sie merkte, dass etwas in ihrer Beziehung nicht stimmte, wie sie mehr verdiente als er und wie sie seit ihrer Scheidung positiv blieb. Für ein unglaublich ehrliches und aufschlussreiches Gespräch sollten Sie sich also unbedingt die heutige Folge ansehen.

Wichtige Punkte aus dieser Episode

  • Alainas Hintergrundgeschichte und ihr frühes Leben.
  • Der Tag, an dem die Alaina ihren Ex-Mann traf: Liebe auf den zweiten Blick.
  • Zeitleiste und Geschichte, wie Alainas Ex-Ehemann vorgeschlagen hat.
  • Alainas Märchenhochzeit im Central Park.
  • Die ersten paar Jahre ihrer Ehe.
  • Der Vorfall, der zu ihren Eheproblemen führte.
  • Alainas Herzschmerz und Herausforderungen mit ihren Schwiegereltern.
  • Der tiefste Punkt, den Alaina in ihrer Ehe erlebt hat.
  • Als Alaina sich schließlich entschied, mit ihrem Leben fortzufahren.
  • Angesichts der Vorwürfe, eine „unfähige Mutter“ genannt zu werden.
  • Wie Alainas Leben anders verlaufen ist als erwartet.
  • Warum Alaina ihre Vergangenheit nicht bereut.
  • Ratschläge für Zuhörer, die sich scheiden lassen: Änderung der Denkweise.

Tweetables

'Ich war entschlossen, es jeden Tag, an dem ich dort war, zum Laufen zu bringen, und jeden Tag wurde ich von ihm abgelehnt.'[0:25:25]



'Es gab keinen Zweifel, dass ich dachte, wir würden für immer zusammen sein, um einen Weg zu finden, wie das funktioniert.' [0:26:26]



'Es kann mehrere Menschen geben, die zu unterschiedlichen Zeiten in unserem Leben wirklich gut für uns sind, je nachdem, wie wir wachsen.' [0:26:46]

Extra Zeug

Auf Ressourcen, erweiterte Shownotizen und Annabelles Details kann über zugegriffen werdenKlicken Sie hier.

Abonnieren Sie die neuesten Folgen

Abonnieren Sie Apple Podcasts

Abonnieren Sie Google Podcasts

Abonnieren Sie Spotify

Abonnieren Sie Soundcloud

Abonnieren Sie Castbox

Abonnieren Sie Stitcher

Abonnieren Sie iHeartRadio

Abonnieren Sie auf Android

Laden Sie diese Episode herunter

Transkript

[0: 01: 20.4] SJ: Heute spreche ich mit Alaina über ihre 17,5-jährige Ehe und ihre anschließende Scheidung. Wir sprechen über alles, wie ihr Mann anfangs unglaublich romantisch war, wie sie merkte, dass etwas in ihrer Beziehung nicht stimmte, wie sie mehr verdiente als er und wie sie seit ihrer Scheidung positiv blieb.

Alaina, vielen Dank, dass du in den Podcast gekommen bist, um deine Geschichte zu erzählen.

[0: 01: 48.6] AS: Vielen Dank Sean, es ist mir ein Vergnügen.

[0: 01: 51.4] SJ: Ich würde gerne mit Ihrem Hintergrund beginnen, bevor wir über Ihre Beziehung sprechen. Könnten Sie uns etwas darüber erzählen, wo Sie aufgewachsen sind und wie Ihre Familie war?

[0: 02: 04.0] AS: Ich bin auf Long Island in New York aufgewachsen und meine Familie war unglaublich dysfunktional, sehr emotional dysfunktional, sehr emotional, ich würde nicht sagen, emotional gewalttätig und manchmal physisch. Sie waren überzeugte Disziplinaristen und warteten viel, bis Ihr Vater nach Hause kam, und wenn Ihr Vater nach Hause kam, bedeutete dies normalerweise, auf irgendeine Weise getroffen zu werden. In meiner Kindheit ist viel davon aufgewachsen.

Als ich 13 war, zogen meine Eltern nach Südflorida, also wuchs ich etwas außerhalb von Fort Lauderdale auf, wo ich die High School und das College absolvierte und dann zurück nach New York zog, um Jura zu studieren. Ich war fast 18 Jahre lang Anwalt in der Musikindustrie und genau ein Teil dieser Zeit.

[0: 03: 00.9] SJ: Genial. Irgendwann haben Sie Ihren Mann getroffen. Könnten Sie vielleicht den Tag beschreiben, an dem Sie ihn getroffen haben? Genauso detailliert wie möglich.

[0: 03: 11.5] AS: Ich kann absolut. Ja, unser erstes Date war auch ziemlich toll. Als ich meinen Mann kennenlernte, arbeitete ich in einer Anwaltskanzlei, einer Boutique-Anwaltskanzlei in New York City, mit einem Vater und einem Schwiegersohn, und der Schwiegervater hatte gegenüber der Familie meines Ex gewohnt und arbeitete für sie. Mein Ex kaufte eine Wohnung in der Stadt und so machte er die Schließung für sie, also war er hereingekommen und sein Schwiegersohn sagte: 'Ihr Jungs passt perfekt zusammen, kann ich euch vorstellen?' Ich sagte: 'Sicher.'

Ich ging in sein Büro und wir trafen uns und wir unterhielten uns eine Minute und er sagte, dass er sich daran erinnerte, dass ich meine Hand auf seine Schulter legte und sagte: „Es ist wunderschön um dich zu treffen “und fragte, ob er mich anrufen könne und drei Wochen später ging er weg - in den Urlaub und als er zurückkam, rief er mich an und wir gingen bei unserem ersten Date aus.

Ich würde sagen, es war Liebe auf den zweiten Blick, nicht auf den ersten Blick. An diesem Tag nicht in diesem Büro. Aber Liebe auf den zweiten Blick.

[0: 04: 19.9] SJ: Wie war er damals, als du ihn das erste Mal getroffen hast und während dieser ersten paar Dates?

[0: 04: 24.8] AS: Was erstaunlich war, war, dass er ein Mann war, der so bereit war, in einer Beziehung zu sein. Es gab überhaupt kein Spiel. Er war einfach sehr aufgeregt. Wir gingen bei unserem ersten Date aus und ich hatte einen Kunden von mir, der auf einer Party auflegte und ich fragte ihn, ob wir gehen könnten, nachdem wir zum Abendessen ausgegangen waren und wir gingen und wir tanzten und, wissen Sie, wir hatten dies wundervolles Date und dann ging er für das Wochenende weg und er schrieb mir buchstäblich Liebesgedichte und las sie mir am nächsten Tag am Telefon vor, was ziemlich erstaunlich ist.

So dass er in den ersten Tagen all-in war und klar machte, dass es keine, wie ich sagte, keine Spiele gab, es keine Notwendigkeit für diese Art der Jagd gab. Er war genau richtig bei mir und wir fühlten uns einfach so, als hätten wir uns direkt getroffen, bereit, in einer Beziehung zu sein.

[0: 05: 24.0] SJ: Das tut es sicherlich. Wie schlug er dann vor? Wie lange nach seinem Treffen schlug er vor?

[0: 05: 31.5] AS: Nun, wir waren zusammen, wir sind neun Monate nach Beginn unserer Beziehung zusammengezogen und fast genau zwei Jahre, tatsächlich könnte es an unserem zweijährigen Jubiläum gewesen sein. In der Woche vor unserem zweijährigen Jubiläum waren wir in die Hamptons gegangen und er ließ uns all diese Steine ​​sammeln. Es war ein magischer Abend, an dem wir buchstäblich, wenn Sie auf die eine Seite schauten, in dieser Bucht zwischen den beiden waren Ozean und diese Bucht und man konnte sehen, wie die Sonne auf der einen Seite unterging und dann der Vollmond auf der anderen Seite aufging und ich dachte: „Oh mein Gott, er wird mir einen Vorschlag machen“, aber er tat es nicht.

Aber wir haben all diese Steine ​​gesammelt und dann gingen wir am nächsten Wochenende zurück zu den Hamptons und er ließ uns eine andere, ich weiß nicht, Energie oder Liebe oder was auch immer in jeden dieser Steine ​​stecken. Dann ging er auf ein Knie und fragte, ob ich ihn heiraten würde. Es war sofort 'Ja!'

[0: 06: 28.9] SJ: Gab es dann einen langen Aufbau für die Hochzeit? Oder war alles ein Wirbelwind?

[0: 06: 34.4] AS: Es war ziemlich schnell. Sie wissen, wir waren beide schon in den frühen 20ern für kurze Zeit verheiratet. Das war Anfang 30. Es war ziemlich schnell und wir waren uns wirklich sicher, dass wir eine kleine Hochzeit nur mit den Menschen wollten, die wir wirklich lieben, und so war es - wir haben tatsächlich im Central Park geheiratet, was ziemlich großartig war. In den Wintergartengärten im Central Park.

[0: 07: 03.0] SJ: Genial. Könnten Sie die Hochzeit ein wenig beschreiben?

[0: 07: 07.0] AS: Sicher. Es war wirklich wunderschön. Weißt du, wir sind beide jüdisch, aber er ist religiöser, ich bin überhaupt nicht religiös. Tatsächlich bin ich ein bisschen religiös. Wir haben von einem Rabi geheiratet und wir haben unter einer sogenannten Shisha geheiratet, die buchstäblich nur aus vier Polen besteht. Er schnitzt Holz, also hat er diese vier Stangen geschnitzt und ich habe dieses Seidentop dafür geschaffen und wir waren dort mit meinen Eltern und meiner Schwester und seinen Brüdern und 60 unserer engsten Freunde und Familie.

Was lustig ist, ist, dass an diesem Tag Regen erwartet wurde, aber gerade als wir heirateten, sagten mir Freunde, dass all diese Schmetterlinge herauskamen und die Sonne auch herauskam. Es war also total magisch.

[0: 07: 55.9] SJ: Wow ja, es klingt bestimmt so. Wie waren die ersten paar Jahre der Ehe?

[0: 08: 02.2] AS: Das ist eine wirklich interessante Frage, denn sie reicht ungefähr sechs bis acht Monate zurück, nachdem wir angefangen haben, uns zu treffen. Er hatte mich zum ersten Mal zum Haus seiner Eltern auf dem Land gebracht und wollte mich für einen Mitternachts-Whirlpool mitnehmen und alle Lichter ausschalten und sagte mir nicht, dass es Treppen zum Whirlpool die Treppe hinunter und hinunter gibt Ich fiel. Ich habe meinen Arm sehr verletzt und musste danach operiert werden.

Es passierte etwas, das seine Mutter tatsächlich zu mir sagte, dass er mir nicht von den Treppen erzählte, die das Gefühl auslösten, sich bei ihm nicht ganz sicher zu fühlen. Ich habe ihn gleich danach ein paar Mal sexuell abgelehnt. Seine Ablehnung war so tief, dass er sich nie vollständig erholte. Am Ende haben wir diese erstaunliche Beziehung und das erstaunliche Sexualleben, die wir hatten, in eine so ziemlich geschlechtslose Beziehung verwandelt.

Obwohl wir in den ersten Jahren beste Freunde waren, haben wir uns wirklich unterstützt, wir hatten andere Formen der Intimität. Für die gesamte Ehe war es so ziemlich eine geschlechtslose Ehe. Es war schwer.

[0: 09: 20.6] SJ: Es tut mir leid, das zu hören.

[0: 09: 23.5] AS: Ja ich auch. Besonders gern.

[0: 09: 25.9] SJ: War das das erste Anzeichen dafür, dass etwas in der Ehe nicht stimmte?

[0: 09: 29.9] AS: Nun, ich denke, das war sicher das erste Zeichen. Was eng folgte und wirklich damit verbunden war, ist, dass wir versucht haben, gemeinsam eine Beratung zu machen. Er war nicht wirklich offen dafür und jetzt würden Berater sagen, dass er, wissen Sie, einige Therapeuten sagen würden, dass er seine Gefühle sehr unterdrückte. Wir konnten nie an die Ursache gelangen, wie wir an einen Ort zurückkehren konnten, an dem wir offen miteinander waren, und wenn die Dinge gut liefen, waren wir erstaunliche Kommunikatoren miteinander, aber wenn die Dinge waren - wenn es einen Konflikt gab, waren wir es schreckliche Kommunikatoren miteinander.

Das war für mich die wahre Seite, da wir Schwierigkeiten hatten, uns durch Konflikte zu bewegen, und das wirklich Interessante daran ist, dass er zu Beginn unserer Beziehung ein Vermittler war und tatsächlich Menschen hilft, sich durch Konflikte zu bewegen. Aber es war ein klassisches Beispiel dafür, wie Sie wissen, dass die Kinder des Schuhmachers keine Schuhe haben.

[0: 10: 27.2] SJ: Ja! Sicher. Hatten Sie jemals das Gefühl, dass es vielleicht so klingt, als ob ein Teil der Schuld bei ihm liegt, aber hatten Sie jemals das Gefühl, dass Sie teilweise dafür verantwortlich sind, wie sich die Dinge drehten?

[0: 10: 41.8] AS: Ja. Ich wusste es nicht, bis ich später, nachdem mein Sohn geboren wurde, anfing, eine tiefere Denkarbeit zu machen. Aber am Anfang war mir nicht klar, was mein Teil war und wie, warum es mich so ausgelöst hatte, wie es war. Aber es hatte diesen Ort in mir ausgelöst, mich bei ihm nicht sicher zu fühlen. Wie der Ort, an dem ich mich sicher und geborgen fühlte, wahrscheinlich aufgrund meiner Kindheit, bin ich mir sicher, dass ich als Kind nicht wirklich sicher war, und weil wir solche Schwierigkeiten hatten, Konflikte zu lösen, kam das nie wirklich heraus.

Ich habe damals mit der persönlichen Entwicklung begonnen, mit einer tieferen persönlichen Entwicklung. Aber das konnten wir nie gemeinsam durcharbeiten. Aber definitiv war ich mir sicher. Mein Sohn und ich haben das wirklich bizarr oder hatten Gott sei Dank nicht mehr. Aber hatte diese wirklich bizarre Schlafverbindung, wo sie sowohl für mich als auch für ihn massive Schlafstörungen verursachte. Dann letztendlich meine Ex. Infolgedessen bekam ich manchmal buchstäblich drei oder vier Stunden Schlaf. Als ob nicht einmal verbundener Schlaf nachts, sondern nur drei oder vier Stunden und es dauerte Jahre.

Ich konnte mir nicht vorstellen, zu diesem Zeitpunkt wieder zur Arbeit zu gehen, weil das Leben für mich eine lebendige Hölle war. Ich ging durch das, was sie die dunkle Nacht der Seele nennen, was manche eine dunkle Nacht der Seele nennen, und alle Strukturen um mich herum begannen gerade zusammenzubrechen. Weißt du, meine Beziehung zu meinem Ex war schrecklich, was mit meinem Sohn geschah und sich abspielte, war schrecklich. Ich habe so viele meiner Freunde aus der Stadt verloren, dass wir offensichtlich aus dieser Stadt an einen Ort gezogen waren, an dem ich niemanden kannte und wieder von vorne anfangen, seine Eltern, die mir näher waren als meine eigenen Eltern, haben mich angemacht und dann haben wir -

[0: 12: 41.6] SJ: Stört es dich, wenn ich nur unterbreche, warum sie dich angemacht haben? Was ist dort passiert?

[0: 12: 48.4] AS: Nun, zuallererst haben sie seine Seite vertreten, als wir anfingen, Schwierigkeiten zu haben, und außerdem bin ich eine ziemlich natürliche Person und ich wollte kein Fernsehen mit meinem Sohn, als er ein Säugling und ein Baby und ein Kleinkind war, und ich tat es nicht. Ich wollte keinen Zucker oder bestimmte Lebensmittel um ihn herum und ich wollte nicht einmal Plastikspielzeug für ihr sehr frühes Alter und sie sahen mich einfach als einen Nazi und einen Helikopter-Elternteil, der ihnen nicht erlaubte, ihr Enkelkind zu verwöhnen die Art und Weise, wie sie das wollen und es wirklich ablehnen.

[0: 13: 25.2] SJ: Würde es Ihnen etwas ausmachen, wenn Sie eine Geschichte über etwas haben, das passiert ist, oder einen bestimmten Vorfall, um den Leuten eine Idee zu geben?

[0: 13: 35.1] AS: Ich erinnere mich, als mein - ich erinnere mich nicht einmal, wie jung mein Sohn war, aber er war vielleicht um die zwei und ich sagte meiner Schwiegermutter, dass ich wirklich ein zweites Kind haben wollte, dass ich Lust hatte, ein zweites Kind zu haben würde die Dinge in der Familie ausgleichen und helfen, es zu lösen. Sie sagte im Grunde: 'Ha, du kannst nicht einmal mit dem ersten fertig werden.'

Ich erinnere mich, wie verheerend das für mich war und dann gab es ein anderes Mal, sie haben diese Wohnung in Costa Rica, in die wir regelmäßig gegangen sind. Sie verbringen drei Monate des Winters dort und wir waren mit meinem Sohn zu Besuch und mein Sohn hatte große Bindungsprobleme, unsichere Bindungen. Wenn ich gehen würde, würde er diese bizarren Wutanfälle haben, bei denen er sich auf den Boden stürzt und nur bis zu einer halben Stunde untröstlich ist, und sie würde mich irgendwohin bringen, sie würde mich nicht dieses Standardauto fahren lassen, das sie hatten weil sie ein Kontrollfreak ist und mich irgendwohin gebracht hat und er ausgeflippt ist und sie zu mir gesagt hat: „Du brauchst Hilfe. Du brauchst Hilfe beim Erlernen der Elternschaft. Es ist nicht gesund, dass du das erschaffst. ' Und ich sagte: 'Ich erschaffe das nicht. Das schaffe ich nicht. Ich versuche das zu helfen ', aber so sah sie es nicht.

[0: 14: 55.2] SJ: Ich kann mir nicht vorstellen, wie frustriert und herzzerreißend Sie sich dort gefühlt haben.

[0: 15: 00.0] AS: Mein Gott, ja. Sogar mein Ex und ich, als wir das Ende gefunden haben, können wir auch rückwärts gehen, aber als wir endlich endeten, hatten wir eine Vereinbarung mit meinem Mann, dass wir nach unserer Scheidung weiterhin Ferien teilen würden, damit wir es nicht taten. ' Ich muss nicht aufteilen, wer meinen Sohn für was bekommt, damit wir ihn weiterhin teilen können, und als wir noch verheiratet waren, verbrachten wir fast alle Ferien mit seinen Eltern, die buchstäblich direkt neben seinem heutigen Wohnort lebten.

Sie sagten im Grunde zu mir, sie hätten kein Interesse daran, mich in ihrem Haus zu haben, und ich sagte, ich habe mit meiner Schwiegermutter telefoniert und gesagt: „Ich bin damit einverstanden und möchte es nur sein Wo ich willkommen bin und wenn ich hier nicht willkommen bin, merkt man, dass es bedeutet, dass man seinen Enkel nicht auch in den Ferien bekommt. “ Sie sagte zu mir: 'Alles, was du sagst, ist wahr.' Ich sagte: 'Wow.'

[0: 15: 58.1] SJ: Es ist wie eine Eiskönigin genau dort.

[0: 16: 00.3] AS: Ja genau.

[0: 16: 05.7] SJ: Was war Ihr tiefster Punkt? Gehen wir einfach ein wenig zurück, aber was war dann Ihr tiefster Punkt? Das haben Sie in Ihrer Ehe erwähnt.

[0: 16: 13.5] AS: Der tiefste Punkt war, als ich erlebte, wie ich sagte, was ich die dunkle Nacht der Seele nennen würde, wo wir versuchten, das Schlafding zu klären, wir wachten die ganze Nacht mitten in der Nacht auf, wir schrien buchstäblich einander vor meinem Sohn. Ich erinnere mich, dass ich einmal zu ihm sagte: 'Ich habe es satt!' und er sagte: 'Ich habe dich satt, du bist eine Schlampe' und ich erinnere mich, dass ich sagte: 'Oh mein Gott!' Als würde ich ihm das niemals sagen.

So sehr ich diese Situation auch satt haben mag, ich würde das niemals sagen, und ich erinnere mich, dass mein Sohn einmal einmal zweieinhalb Jahre alt war und wir jemanden in unser Haus kommen ließen, der versuchte, uns zu helfen und zu arbeiten Mit uns als Familie, einer Familientherapeutin und wir setzten uns mit ihr an den Tisch und sie fragte meinen Mann, was er sich als Ergebnis erhoffen würde und er sagte, er könne sich nicht vorstellen, dass es jemals besser wird als es ist und wie wir könnte irgendwohin gehen, wo wir jetzt sind, an einen Ort, der lebenswert ist, und ich sah ihn an und sagte: „Sie hat dich nicht gefragt, was deiner Meinung nach passieren könnte, sie hat dich gefragt, was du dir erhofft hast und ob du nicht einmal hoffen kannst dass wir mit einer liebevollen Beziehung wieder an einen Ort kommen können, würde es nie passieren “, und dann glaubte ich, dass es sich danach nie wirklich ändern würde und es nie tat.

[0: 17: 42.4] SJ: Und wie kam es zur Scheidung?

[0: 17: 47.0] AS: Nun, ich begann diese Suche, um aus der Dunkelheit herauszukommen, in der ich mich befand, und entdeckte eine ganze Reihe von Denkwerkzeugen. Es gibt diese eine Frau, mit der ich zusammengearbeitet habe und die die Arbeit zur Wiedererziehung des inneren Kindes und meine allererste Sitzung durchgeführt hat Mit ihr bat sie mich, keine Entscheidung über meine Ehe zu treffen, bis ich nicht mehr durch meine Ehe, meinen Mann und mich dazu veranlasst wurde, diese Arbeit zu tun.

Was sie zu mir gesagt hat, das ist eines der Dinge, weißt du, ich bin jetzt auch ein Mindset-Coach und eines der Dinge, die ich meinen Kunden beibringe, ist, wenn du in einer Beziehung bist, in der die Dinge nicht so aussehen, wie du es willst Wenn Sie gehen, werden alle Probleme, die Sie jetzt haben, in Ihrer nächsten Beziehung auftauchen, weil Sie sie nicht durchgearbeitet haben, und es ist besser, jetzt in der Beziehung, die Sie haben, mit ihnen zu arbeiten Wenn Sie am Ende weitermachen - weil eines von zwei Dingen passieren wird, wird entweder Ihre Beziehung besser oder Sie werden trotzdem weitermachen. Aber wenn Sie dies tun, kommt Ihre nächste Beziehung auf eine so höhere Ebene, dass Sie nicht all diese Arbeit erneut erledigen müssen.

Also bat sie mich, mich dazu zu verpflichten, und ich tat es und ich verpflichtete mich und blieb noch ein paar Jahre bei der Arbeit, bevor ich ihn eines Tages endlich ansah, als er mich wegen Dingen wütete, die ich vor fünf und drei Jahren getan hatte Jahre zuvor und anderthalb Jahre zuvor war ich in einem Zustand der Glückseligkeit. Als würde ich diesen Tanz nicht mehr mit ihm machen. Die Musik hatte sich verändert, ich machte einen ganz anderen Tanz und ich hatte einfach so viel Mitgefühl damit, wie fest er in der Vergangenheit steckte und ich lächelte und es machte ihn fertig. Er dachte, ich sei nur frech mit ihm und sagte: „Nein, ich habe nur viel Mitgefühl mit dir. Ich bin einfach nicht mehr da. “ Ich bin einfach nicht mehr da.

Als das passierte, dachte ich: „Okay, die Dinge werden besser werden.“ Innerhalb von zwei Monaten, nachdem sich dieses Verhalten fortgesetzt hatte und es nicht besser wurde, sagte ich: „Ich bin fertig und bereit, weiterzumachen, und ich will nicht sei nicht mehr mit dir verheiratet “, und wir hatten zu diesem Zeitpunkt ungefähr sechs Jahre lang in getrennten Räumen voneinander gelebt. Also dachte er nur, dass wir weiterhin miteinander und als Co-Eltern zusammenleben und nicht weiterziehen würden, und ich sagte: „Das ist ein bisschen verdreht für mich. Ich will Romantik in meinem Leben, ich will ein neues Leben. Ich muss hier raus “, und das machte ihn am Anfang fertig, weil er realisierte, dass er meinen Sohn nicht vollständig verlieren würde, sondern meinen Sohn zumindest die halbe Zeit verlieren würde, und für eine Weile machte er sich daran, etwas zu erschaffen Beweise dafür, dass ich eine unfähige Mutter bin, die meinen Sohn von mir wegnimmt.

[0: 20: 44.4] SJ: Wie hat er das gemacht? Hat er Fallen für dich gelegt?

[0: 20: 49.3] AS: Er legte beide Fallen und ließ sich von seinen Familienmitgliedern eidesstattliche Erklärungen geben, und ich erfuhr davon, weil mein Drucker mit meinem verbunden war - wir arbeiteten beide zu Hause. Er arbeitete ein paar Mal in der Stadt und mein Drucker funktionierte nicht. Also schickte ich etwas an sein E-Mail-Konto und fragte ihn, ob ich es ausdrucken könne. Ich ging auf sein E-Mail-Konto, um es auszudrucken, und sah all diese anderen E-Mails und ich sagte: 'Heilige Scheiße!'

[0: 21: 17.3] SJ: Und was haben sie gesagt?

[0: 21: 18.6] AS: Im Grunde genommen hatte er mit einem Anwalt gesprochen und sich von einem Anwalt beraten lassen, welche Beweise er brauchte, um diesen Fall zu bringen, und er hatte angefangen, sich anzusammeln, und ich las die eidesstattlichen Erklärungen seiner Eltern und seiner anderen Familienmitglieder darüber, wie es mir ging untauglich, wie verrückt ich war, was gelinde gesagt wirklich beunruhigend ist.

[0: 21: 43.1] SJ: Hast du ihn konfrontiert oder hast du überhaupt etwas gesagt?

[0: 21: 47.0] AS: Nun, was am Ende passierte, war ungefähr ein paar Tage später, weil es mich wirklich ausflippte und ich dann anfing, mit anderen Anwälten zu sprechen. Ich war kein ehelicher Anwalt, also begann ich mit anderen Anwälten darüber zu sprechen, was ich tun kann, um mich zu schützen, und er kam eines Abends in mein Büro, nachdem mein Sohn eingeschlafen war und sagte zu mir: „Ich möchte wirklich mit ihm arbeiten Du. Wie können wir das herausfinden, um zusammenzuarbeiten? “ und ich sagte im Grunde: 'Du bist ein verdammter Lügner. Du willst nicht mit mir arbeiten, ich habe gesehen, was du tust. Ich habe gesehen, was du vorhast, und so kann ich das nicht mit mir klären. '

Und er entschuldigte sich bei mir und sagte, er sei diesen Weg gegangen, aber dann buchstäblich am Tag zuvor, als er eine Offenbarung davon für meinen Sohn hatte, und wollte zu mir zurückkehren und versuchen, es herauszufinden, und wir taten es. Danach konnten wir es herausfinden.

[0: 22: 39.5] SJ: Und so hat sich Ihre intime Beziehung während dieser ganzen Zeit, in der sich die Beziehung verschlechterte, verschlechtert? Und ich vermute, es war, wenn Sie sechs Jahre in getrennten Räumen waren.

[0: 22: 54.5] AS: Ja, wir gingen zu dem Ort, an dem ich vorher gesagt hatte - denn als ich anfing, durch die dunkle Nacht der Seele zu gehen, lebten wir immer noch in Woodstock und als mein Sohn vier Jahre alt war, zogen wir nach oben Unsere finanzielle Situation, als hätten wir all unsere Ersparnisse aufgebraucht, und zu diesem Zeitpunkt waren es fast 100.000 Dollar Schulden, und er hatte immer noch Probleme mit der Arbeit. Am Ende zogen wir in meine früheren Gesetze ein und haben zwei Häuser auf 15 Morgen in einem Haus und wir zogen in das andere Haus, was es noch schlimmer machte.

Alle Probleme, die wir hatten, als mein Sohn bis zum Alter von vier Jahren war, verschärften sich noch mehr, als wir neben seine Eltern zogen und buchstäblich kaum Zeit miteinander verbrachten. Wir tauschten abwechselnd Zeit mit meinem Sohn, aber als Familie machten wir selten etwas zusammen. Wir haben uns selten gesehen. Wenn wir miteinander sprachen, war es normalerweise widersprüchlich und unangenehm und es gab kein Küssen, es gab kein Händchenhalten, es gab keine Feinheiten, es gab kein „Ich liebe dich“. Wir lebten nur im selben Haus und wollten kaum etwas miteinander zu tun haben.

[0: 24: 10.8] SJ: Haben Sie jemals darüber nachgedacht, woanders nach einem romantischen Partner zu suchen, oder hatten Sie überhaupt Zeit dafür?

[0: 24: 19.9] AS: Nun, ich habe es getan und hier ist das Lustige: Es gab einen Zeitpunkt, an dem ich nicht lange nachdem wir zu seinen Eltern gezogen waren, mit ihm über die Notwendigkeit gesprochen habe, Intimität zurückzubringen, und dass dies der einzige Weg war, einen zu finden Der Weg dahin besteht darin, die Intimität in irgendeiner Form in unserer Beziehung wiederherzustellen, und er sagte im Grunde: „Ich möchte nichts mit dir zu tun haben. Dies ist nicht verhandelbar. Ich habe keinen Sex mit dir und wenn dir das wichtig ist, lass mich einfach wissen, dass du jemand anderen haben wirst. “Und ich sagte:„ Das ist ernst und wir müssen jemanden sehen, der uns dabei hilft. “Und Er sagte: 'Ich bin nicht' und ich sagte: 'Nun, wenn Sex nicht verhandelbar ist, aber dann jemanden zu sehen, ist nicht verhandelbar.' Und wir taten es, aber er war es nicht - er würde nicht wirklich auftauchen und es war nicht so Es ist nicht hilfreich und so haben wir sie nur für ein paar Sitzungen gesehen und angehalten und ich habe darüber nachgedacht. Ich dachte: 'Okay, er gibt mir im Grunde einen Freibrief, um etwas anderes zu tun.' Aber ich konnte mich nicht dazu bringen, es zu tun. Ich wusste, wenn ich es getan hätte, hätte ich das Schicksal meiner Beziehung besiegelt, und wenn ich jeden Tag dort sein würde, wäre ich entschlossen, es jeden Tag, an dem ich dort war, zum Laufen zu bringen, und jeden Tag wurde ich von ihm und jedem abgelehnt Tag, an dem ich anfing, tief in die Denkarbeit einzutauchen, kam ich jeden Tag zurück und öffnete mein Herz und versuchte es erneut und jeden Tag lehnte er mich ab. Jeden Tag kam ich zurück und versuchte es erneut. Das dauerte zwei Jahre, bis ich schließlich sagte: 'Ich kann das nicht mehr.'

[0: 25: 51.2] SJ: Dann schätze ich, dass Sie geschieden wurden.

[0: 25: 53.2] AS: Dann haben wir uns getrennt und ein Jahr danach haben wir uns scheiden lassen, ja.

[0: 25: 58.0] SJ: Wie ist Ihr Leben anders verlaufen als erwartet oder erhofft?

[0: 26: 05.0] AS: Als ich ihn zum ersten Mal heiratete, gab es keinen Zweifel daran, dass er ein Seelenverwandter war und dass wir beste Freunde waren und so ineinander verliebt, so unterstützend für jeden. Unterstützt andere beruflich. In den ersten vier Jahren meiner Ehe war mein Einkommen neunmal so hoch wie zu Beginn meiner Ehe. Es bestand kein Zweifel, dass ich dachte, wir würden für immer zusammen sein, um einen Weg zu finden, wie das funktioniert, und es endete überhaupt nicht so. Es endete überhaupt nicht so.

Mir wurde klar, dass es zu unterschiedlichen Zeiten in unserem Leben mehrere Menschen geben kann, die wirklich gut für uns sind, je nachdem, wie wir wachsen und der brillante Teil dessen, was in meiner Ehe passiert ist, ist, wenn es nicht so gelaufen ist Ich wäre keine Person, die ich bin, und ich hätte meinen wahren Lebenszweck nicht entdeckt, nämlich eine transformierende Denkweise und einen Business-Coach zu sein und anderen Menschen zu helfen, ihre Muster, ihr Denken und ihr Leben zu ändern das Leben, das sie wollen und durch diese Dunkelheit bin ich in mein eigenes Erwachen gekommen.

[0: 27: 24.8] SJ: Haben Sie also Bedauern aus Ihrer Vergangenheit oder sind Sie mit ihnen zufrieden?

[0: 27: 33.5] AS: Nein, nein. Kein Bedauern. Kein Bedauern, denn diese ganze Erfahrung gab mir alle Werkzeuge, die ich in meinem Leben benutze und die ich meinen Kunden jetzt beibringe, und es war wie das perfekte Design durch unendliche Intelligenz, mir zu helfen, genau das zu schaffen, was ich für diese nächste Phase in meinem Leben brauchte wirklich in die Person einzutreten, die ich sein soll, und es gibt kein einziges Bedauern, das ich habe.

[0: 28: 02.0] SJ: Hätten Sie dann einen Rat für Hörer, die sich in einer ähnlichen Situation befinden könnten?

[0: 28: 09.5] AS: Ich würde. Ich würde sagen, dass es wirklich einfach ist. Sie haben mir am Anfang eine wirklich brillante Frage gestellt, die mein Teil davon war, und ich denke, dass es eine Tendenz gibt, sich auf den anderen zu konzentrieren und keine Verantwortung für unsere eigenen Gefühle, unsere eigenen Gedanken und Überzeugungen und unsere eigenen Handlungen zu übernehmen Das einzige, was wir kontrollieren können, ist unser eigenes Denken und wie wir unsere Überzeugungen ändern und wann Sie anfangen zu verstehen, welche Muster Sie im Leben verfolgen und welche Überzeugungen Ihre Lebenserfahrung wirklich diktieren und dass Sie absolut die Kraft haben, sich zu ändern es, dass Sie es wirklich ändern können, um das unglaublichste, spektakulärste Leben, solches Glück und diese Freude in Ihrem Leben und die liebevollsten Beziehungen zu schaffen, dann ist es wirklich ermächtigend und es ermöglicht Ihnen, auf eine ganz andere Art und Weise in Ihre Beziehung einzusteigen und wenn Am Ende verlässt du diese Beziehung, aber du tust es von einem ermächtigten Ort aus, nicht von einem Ort des Opfers.

[0: 29: 13.2] SJ: Genial. Alaina, ich denke, das ist ein großartiger Ort, um deine Geschichte und diese Episode zu verlassen. Vielen Dank, dass Sie in die Show gekommen sind.

[0: 29: 22.3] AS: Abschließend wollte ich mich bei Ihnen so sehr dafür bedanken, dass Sie mich in der Show haben, und einfach alle wissen lassen, dass ich gerne mit ihnen spreche und erreichbar bin, wenn sie bereit sind, diese Art von Denkarbeit zu leisten alainaschwartz.com.

[0: 29: 44.5] SJ: Genial. Alaina, vielen Dank.

[0: 29: 46.6] AS: Ich danke dir sehr.

Vielleicht möchten Sie das

Meine mächtigsten Sex-Tricks und Tipps sind nicht auf dieser Seite. Wenn Sie auf sie zugreifen und Ihrem Mann einen gewölbten Orgasmus geben möchten, der ihn sexuell von Ihnen besessen hält, können Sie diese geheimen Sextechniken in lernen mein privater und diskreter Newsletter. Sie werden auch die 5 gefährlichen Fehler lernen, die Ihr Sexualleben und Ihre Beziehung ruinieren. Hol es dir hier.



| DE | AR | BG | CS | DA | EL | ES | ET | FI | FR | HI | HR | HU | ID | IT | IW | JA | KO | LT | LV | MS | NL | NO | PL | PT | RO | RU | SK | SL | SR | SV | TH | TR | UK | VI |