TS Madison ist dabei, Reality-Show-Geschichte zu schreiben

Die Internet-Sensation TS Madison hatte einen kometenhaften Aufstieg zum Ruhm, angefangen als selbstständige Darstellerin in der Unterhaltungsbranche für Erwachsene, wurde sie dann zu einer gefragten YouTube-Streamerin, die farbenfrohe Kommentare zu Popkultur, Sex und mehr lieferte. Aber jetzt macht die 43-jährige gebürtige Miami-Amerikanerin den ersten Spatenstich als erste schwarze Transfrau, die in ihrer eigenen Reality-Serie mitspielt und sie als ausführende Produzentin produziert: Das TS Madison-Erlebnis , Premiere am 4. März auf WeTV.



Es ist ein passendes Projekt für jemanden mit Madisons Anziehungskraft: In den letzten zwei Jahren hat Madison eine Fangemeinde von über 2000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000den0denheiten 160.000 YouTube-Abonnenten zum Teil, indem sie ihre beliebte Show moderiert Der Oberste Gerichtshof von Queens , sondern auch einfach durch Herumfahren und Chatten mit Freunden auf Sendung. Ihr Kanal beherbergt auch eine Morgenshow, eine Talentshow, eine Kochshow und eine Late-Night-Show, die alle von Madison selbst moderiert werden, manchmal mit hochkarätigen Gästen wie Kid Fury, Tiffany Pollard , und Dr. Heavenly Kimes.

Für Madison, das bevorstehende Debüt von Das TS Madison-Erlebnis ist eine Gelegenheit, dem Publikum zu zeigen, wie ihr Leben in größerer Tiefe aussieht, und gleichzeitig ihre eigene Menschlichkeit zu bekräftigen. Ich möchte hier raus in die Welt und für das arbeiten, was mir gehört, genau wie alle anderen, sagte sie Ihnen. Ich bin nicht anders als jeder andere Mensch auf der Erde.



Ihnen. sprach mit Madison über die Liebe, ihre Rolle im kommenden Film Zola, und Umgang mit Kontroversen, während sie sich selbst treu bleibt.



Inhalt

Dieser Inhalt kann auch auf der Website angezeigt werden stammt von.

Dieses Interview wurde aus Gründen der Übersichtlichkeit bearbeitet und gekürzt.

Wie hat Ihre Erfahrung in der Erwachsenenunterhaltung Ihre Sichtweise auf romantische Liebe geprägt?



Meine Existenz in der Unterhaltungsindustrie für Erwachsene hat ein ganzes Genre der erotischen Liebe zu Transfrauen geprägt. Als ich in der Unterhaltungsindustrie für Erwachsene anfing, war sie extrem von weißen Cis-Menschen dominiert. Ich habe angefangen, es zu einem offenen Ort für schwarze Männer zu machen, die Transgender-Frauen lieben und sie so lieben, dass sie sich sexuell ausdrücken können.

Ich bin mit einem oder zwei der Herren ausgegangen, die ich als Klientel hatte, als ich im Bereich der Erwachsenenunterhaltung tätig war. Als es darauf ankam, unsere Liebe auszudrücken, die wir füreinander hatten, war ich wirklich skeptisch wie Verdammt, sollte ich offen sagen, dass der Herr, mit dem ich es zu tun habe, einmal ein Kunde war?, denn dann haben Sie die Prüfung von den Mädchen, die sagen: 'Oh Mädchen, wie kommst du mit einem Date aus?' oder die Prüfung von außen, wie: Du kannst eine Hacke nicht in eine Situation wie eine Hausfrau verwandeln.

Also bin ich jetzt sehr vorsichtig. Ich weiß nicht, ob ein anderer Gentleman mich wirklich will oder wegen meiner Popularität mit mir Geschäfte machen will. Ich weiß nicht, ob ein Gentleman wirklich wegen seiner Fantasie mit mir verkehren will. Ich weiß nicht, ob ein Gentleman wirklich mit mir Geschäfte machen will, um etwas zu erforschen, wie zum Beispiel zu versuchen, sich selbst mit mir zu finden.

Sie waren kürzlich als Diskussionsteilnehmer für Facebook Datings Black Is Love und sprach darüber, wie Transmenschen oft aus Gesprächen über schwarze Liebe ausgeschlossen werden. Was muss Ihrer Meinung nach passieren, um dies zu ändern?



Ich denke, wir brauchen mehr Repräsentation von schwarzen Transfrauen, die verliebt sind. Manchmal gibt es einige Transfrauen, die aktiv an der Sensationsgier von Beziehungen beteiligt sind. Wir fallen dem zum Opfer, was wir als Waffe benutzen. Nun, natürlich tun wir das nicht alle, aber es passiert. Wir müssen die Beziehungen zwischen Transfrauen und schwarzen Männern besser normalisieren. Als würde er mit einer Frau ausgehen. Wir sind auch Frauen.

Anfang dieses Monats waren Sie Gast bei RuPaul's Drag Race . Ich weiß, dass RuPaul einer Ihrer persönlichen Helden ist. Wie war diese Erfahrung?

RuPaul ist eine große Inspiration für mich. Er ist auch ein Mentor, der so viel in mein Leben hineingesprochen hat und Möglichkeiten geschaffen hat, wo viele andere Menschen sie nicht hatten. Als ich den Anruf erhielt, war ich sehr aufgeregt, weil es nicht das erste Mal war, dass ich mit RuPaul arbeitete, aber es war das erste Mal, dass ich diesen Raum besetzte, wo RuPaul so etwas wie Mutter ist. Und ich hatte die Gelegenheit, in einem Raum zu sitzen und Königinnen zu beurteilen, die dort um einen Titel kämpften, der ihnen für den Rest ihres Lebens bleiben und ihre Zukunft tatsächlich an einen großartigen Ort bringen wird. Ich war so geehrt, ein Teil der Geschichte zu sein, weil Mutter Geschichte ist. Sie ist schwarze Geschichte. Ich glaube nicht, dass wir sie genug feiern. Für mich, auch ein Stück schwarze Geschichte zu sein und mich mit jemandem zu verbinden, den ich vergöttere, und dabei zu helfen, die Zukunft anderer Königinnen und Transmenschen zu Größe zu führen – es war ein so großartiges Gefühl.



Du bist im kommenden, mit Spannung erwarteten Film, Zola , basierend auf dem viralen Twitter-Thread von 2015 über zwei Sexarbeiterinnen, die eine Reise nach Tampa unternehmen. Wie war es, sich an die Schauspielerei zu wagen?

Brett Gelman und Janicza Bravo haben mich vielleicht 2013 kontaktiert, direkt nachdem das Video „New Weave, 22 Inches“ auf Vine viral wurde. Janicza und Brett waren schon immer Menschen in meiner Ecke, die mich ermutigten und versuchten, einen Ort zu finden, an dem sie mich dazu bringen könnten, etwas mit ihnen zu tun. Es war für mich wie ein Moment, in dem sich der Kreis schließt. Es ist keine große Rolle, aber es ist eine Rolle, an die sich die Leute erinnern werden, Baby! Ich hatte so eine gute Zeit am Set.

Hast du irgendwelche lustigen Geschichten vom Set, die du teilen kannst?

Mädchen, als wir einmal vom Mittagessen zurückkamen, trug ich 15 cm hohe Absätze, und ich habe seit so vielen Jahren keine 15 cm hohen Absätze aus Glas getragen, weil ich im Ruhestand bin. Mädchen, ich kippe mit dieser 40-Zoll-Perücke und diesem zweiteiligen Badeanzug mit Vertuschung um und denke, mir geht es höllisch gut. Ich weiß nicht, wohin ich getreten bin, aber ein Schuh ging in eine Richtung, der andere Schuh in eine andere Richtung. Mein Knie schlug auf den Boden und bam! Ich habe alle Schachteln mit Kartoffelchips heruntergerissen! Ich habe alles niedergerissen! Überall fiel Zeug herunter und sie rannten wie: Oh mein Gott! Madison, geht es dir gut? Bist du in Ordnung? Noch nie in meinem Leben war es mir so peinlich, vor so vielen Menschen hinzufallen.

Du bist so praktisch bei allem in deiner Karriere. Wie finden Sie das Gleichgewicht? Wo suchst du Zuflucht?

Ich finde Balance in meiner Beziehung zu meiner Mutter. Egal wie hell die Lichter sind oder wie groß der Stern ist, meine Mutter ist für mich ein Gleichgewicht zu Hause. Wenn ich mit Arbeit oder Angst und Besorgnis erstickt bin oder wenn die Kommentarfunktion mich erreicht hat oder wenn Leute Dinge gesagt haben, die meinen Mut gebrochen haben, ist meine Mutter definitiv eine Zuflucht, an die ich mich wende und für die wir beten es. Sie hält mich in einem menschlichen Raum. Egal wie groß du bist, achte immer darauf, Gott an die erste Stelle zu setzen.

Sie haben in der kurzen Zeit, in der die Öffentlichkeit Sie kannte, so viel erreicht. Was steht als nächstes auf Ihrer Checkliste?

TS: Ich möchte wirklich Oprah sein. Oprah, Wendy Williams, Ricki Lake oder Sally Jesse Raphael. Ich will meine Talkshow, die alle Hindernisse überwindet. Ich möchte in der Welt so einflussreich sein, dass sich die Menschen auf die Dinge verlassen, die ich sage oder tue, um die Zukunft mitzugestalten. Ich denke, das kommt daher, dass man kompromisslos man selbst ist und sagt, wie man sich fühlt. Und ich möchte das in einem Senderaum tun – nicht nur WeTV, nicht nur im Internet.

Geschmack der Liebe Alaun Tiffany Pollard, geriet kürzlich unter Beschuss transphobe Kommentare die sie im Zeus-Netzwerk gemacht hat. (Sie hat seitdem eine Entschuldigung herausgegeben .) Ich weiß, dass sie eine Freundin von dir ist, und sie wird in vorgestellt Das TS Madison-Erlebnis. Haben ihre Kommentare Ihre Freundschaft mit ihr beeinflusst?

Als es passierte, rief ich sie sofort an. Und ich werde ehrlich sein, als ich es in seinem Kontext gesehen habe, war es New York. Wir haben sie vor 20 Jahren in einer Reality-Show gesehen. Wir haben sie und Deelishis beobachtet. Wir haben sie und Pumkin beobachtet. Allerdings musste ich ihr erklären, dass sich die Zeiten gegenüber vor 20 Jahren geändert haben. Die Zeiten haben sich geändert, Mädchen. Es gibt Dinge, die für Transfrauen so schädlich sind, insbesondere für Transfrauen of Color, auf die Sie sehr achten müssen. Ich musste es für sie abbauen.

Und sie sagt: ‚Königin, ich habe es wirklich nie aus dieser Perspektive betrachtet.'

Sie sagte: „Als ich diese Dinge zu der jungen Dame sagte, die keine Transfrau ist, wusste ich, dass sie es nicht war. Ich tat ihr nur das an, was mir angetan wurde.'

Und ich sagte: ‚Die Dinge, die du ihr angetan hast, und die Dinge, die dir angetan wurden, sind transphob.'

Und sie sagt: „Oh mein Gott, ich habe es nicht wirklich so gesehen, Königin, es tut mir so leid. Und du weißt, dass ich dich liebe. Du weißt, das ist nicht mein Weg. Du weißt, ich würde niemals etwas tun, was der Trans-Community schadet, weil ich eines der Mädchen bin.'

Am Ende denke ich, dass sie es jetzt versteht. Fast jeden zweiten Tag verlieren schwarze Transfrauen ihr Leben. Es war meine Pflicht, sie anzurufen. Ich habe sie nicht gezüchtigt, indem ich sie angeschrien und angeschrien habe, ich habe sie nur darauf hingewiesen, wie schädlich diese Dinge sind – und wie es nicht nur für mich schädlich sein könnte, sondern weil sie [eine Cis-Frau ist, die] eine war Opfer von Transphobie, könnte es ihr auch schaden.

Was ist eine Sache, von der Sie hoffen, dass die Zuschauer sie mitnehmen? Das TS Madison-Erlebnis ?

TS: Die Show ist eine menschliche Erfahrung einer zufällig transsexuellen Person, die danach strebt, sich selbst durch die Welt zu navigieren und ihre Träume zu verwirklichen, genau wie jeder andere lebende Mensch. Ich denke, die Leute müssen erkennen, dass es für Transmenschen nicht einfach ist, und ich suche auch kein Almosen. Ich möchte hier raus in die Welt und für das arbeiten, was mir gehört, genau wie alle anderen auch. Ich bin nicht anders als jeder andere Mensch auf der Erde.

Das TS Madison-Erlebnis Premiere am 4. März auf WeTV.