Warum sich jeder während einer globalen Pandemie so geil verhält, erklärt

Maske mit Lippenstiftdruck

Getty Images

Selbstisolation hat jeden in einen ewigen Zustand der Geilheit versetzt

Alex Manley 7. April 2020 Teilen Tweet Flip 0 Aktien

Wenn Sie in letzter Zeit das Gefühl haben, dass die Leute geiler als sonst sind, sind Sie nicht der einzige.

Nur wenige Dinge im modernen Leben sind von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie unberührt geblieben. Heutzutage stimmen die Leute per Post ab, gehen auf ihren Laptops zur Kirche und trinken Bier über einen Anruf, während sie drinnen geschlossen bleiben.



VERBUNDEN: Wie Coronavirus die Datierung verändert hat

Und während sowohl Einzelpersonen als auch Menschen, die mit ihren Partnern zusammenleben, versuchen herauszufinden, ob es besser ist, allein oder mit jemandem gefangen zu sein, dem man nicht entkommen kann, ist eine unerwartete Folge, dass Menschen geiler wirken.

Das heißt nicht, dass die Menschen mehr Sex haben - etwas, das angesichts der derzeitigen sozialen Isolationsmaßnahmen und Ausgangssperren, die viele Orte durchsetzen, für die meisten wahrscheinlich unmöglich wäre. Stattdessen wenden sie sich neuen, digitalen Methoden zu, um die sexuellen und romantischen Wünsche zu befriedigen, die sie fühlen.

AskMen sprach mit zwei Therapeuten, einem Beziehungstrainer und einer Handvoll geiler Millennials, um ein klareres Bild davon zu bekommen, wie sich die Pandemie auf unsere Lust auswirkt. unser Flirt und wie sich diese auf unser Verhalten auswirken.


Wie die Pandemie Menschen geiler machen kann


Eine globale Pandemie, die Millionen infiziert, ist kaum eine typische Erotikumgebung. Da jedoch Maßnahmen zur sozialen Isolation ergriffen wurden, um die Ausbreitung des hochinfektiösen Virus drastisch zu verlangsamen, besteht die Pandemie für eine große Anzahl von Menschen darin, einfach zu Hause zu bleiben.

Hier schleicht sich natürlich das sexuelle Verlangen ins Bild.

Der Langeweile- und Stressfaktor

In diesem Moment sind die meisten Menschen mit sozialer und physischer Distanzierung konfrontiert, so dass sie ohne ihre normalen Routinen bleiben, sagt sie Harvey Weissman , ein lizenzierter Sexsuchttherapeut mit Seele , eine Community für Psychiater.

Die Unsicherheit in der Welt in Verbindung mit der Unfähigkeit, sich auf normale Routinen und Aktivitäten einzulassen, bei denen sich die Menschen gut fühlen, kann zu erhöhtem Stress und Angst führen.

Und während Stress und Angst zwei der am wenigsten erotischen Gefühle sind, können sie paradoxerweise zu einer erhöhten Erregung führen.

Es gibt sicherlich eine Überzeugung, dass Langeweile, Angst und Stress zu einem erhöhten Verlangen nach Sex führen, sagt Jor-El Caraballo, ein Beziehungstherapeut und Mitschöpfer von Viva Wellness .

Wie? Nun, auf zwei Arten. Erstens ist es möglich, dass es einen direkten evolutionären Zusammenhang gibt.

Es gibt die Überzeugung, dass es eine evolutionäre Grundlage für diesen Wunsch gibt - das Herstellen von Verbindungen könnte dazu beitragen, existenzielle Einsamkeit abzuwehren und gefährliche Situationen besser zu bewältigen, erklärt Caraballo.

Zweitens, wenn Menschen unter erhöhtem Stress leiden Wende dich der Masturbation zu oder Sex speziell, um diese Spannung zu lösen.

Wenn eine Person regelmäßig Sex oder sexualisierte Handlungen wie Pornos und Masturbation betreibt, um Angst und Unsicherheit zu lindern, könnte eine Zeit wie diese einen stärkeren Durst nach Sex hervorrufen, bemerkt Weissman, obwohl er hinzufügt, dass dies für viele Menschen der Fall ist wird wahrscheinlich eher eine Zeit des reduzierten als des erhöhten sexuellen Verlangens sein.

VERBUNDEN: Sexspielzeug, das während der Pandemie beliebt ist

Alastair, ein 26-jähriger schwuler Mann in einer offenen Beziehung, sagte Folgendes:

Mein Angst-Masturbations-Level hat sich deutlich erhöht, aber ich habe keinen einzigen Akt gemacht und keine Dating-Apps einmal geöffnet. Trockenperioden sind für mich normal, aber die Aussicht, auf Grindr zu flirten, nur um & hellip; eine Zoom Sex Session? Das hat mir wirklich die Versuchung genommen, auf die App zuzugreifen. '

Der Einsamkeitsfaktor

Für Menschen in monogamen Beziehungen könnte das Leben im Moment mehr oder weniger wie gewohnt sein. Für alleinstehende Menschen, die vor dem Ausbruch der Pandemie aktiv zusammen waren, hat die vergangene Zeit wahrscheinlich einen massiven Einfluss auf ihr Liebesleben gehabt. Kein Ausgehen in Bars oder Restaurants bedeutet kein Treffen mit Menschen, keine Verabredungen und definitiv keine Verabredungen. Wie Sie sich vorstellen können, kann sich das unglaublich einsam anfühlen.

Die Menschen sind von der Evolution fest verdrahtet, um menschliche Verbindungen zu brauchen, sagt Connell Barrett, Dating-Coach bei The League und Gründer von DatingTransformation.com . So leben, lieben, paaren und halten wir die Spezies am Leben. Viele Menschen in Quarantäne können derzeit keine sexuelle Verbindung herstellen, daher wird dieses Bedürfnis nicht erfüllt. Und Sie wollen immer das, was Sie nicht haben können, also sind viele Menschen geiler als vor der Pandemie.

Dies könnte auch eine besonders herausfordernde Zeit für Menschen sein, deren Libido eine große Rolle in ihrer normalen täglichen Funktionsweise spielt.

Sex oder Pornosüchtige sich auf sexualisierte Verhaltensweisen einlassen, um Stress und andere Gefühle, die als unerträglich empfunden werden, zu betäuben oder zu vermeiden, sagt Weissman. Sex und Pornos werden verwendet, um Emotionen zu regulieren. Flirten und sexuelle Intrigen können auf die gleiche Weise verwendet werden.

Angesichts der Unfähigkeit, diesen Ansturm von persönlichen Treffen zu bekommen, wenden sich viele Menschen möglicherweise Online-Versionen zu. Dies kann beinhalten, dass man in sozialen Medien zunehmend kokett oder sexuell wird, wo in privaten DMs oder öffentlich, umgangssprachlich als geil auf der Hauptsache bekannt.

Der Fremdheitsfaktor

Schließlich noch ein Aspekt, der dazu beitragen kann? Das Erkennen, wie seltsam alles im Moment ist, wenn normale Lebensregeln nicht gelten, kann möglicherweise zu einem erhöhten Grad an Sexualität führen.

Eine ähnliche Dynamik zeigte sich nach den Anschlägen vom 11. September - die Menschen begannen Suche nach mehr Verbindungen Um Trost und Verbindung bei anderen Menschen zu finden, sagt Barrett über die ungewöhnlichen Zeiten, in denen wir uns befinden. Wenn die Nachrichten Stress und Angst erzeugen, suchen wir nach sexueller Verbindung, um Sicherheit zu finden und uns wieder normal zu fühlen.

Die Kehrseite dieser Fremdheit hat sich historisch herausgestellt, als die Leute Kurzurlaube und Urlaub machten.

Studien deuten darauf hin, dass Menschen, insbesondere Frauen, im Urlaub ein erhöhtes sexuelles Verlangen verspüren, wahrscheinlich auch, weil sich Urlauber frei von den Einschränkungen ihres normalen Alltags fühlen.

Obwohl die COVID-19-Pandemie kein Spaziergang am Strand ist, scheint diese uneingeschränkte Sensation für manche Menschen im Moment definitiv präsent zu sein.


Wie Sie mit Ihrer pandemischen Geilheit umgehen können


Wenn einer der oben genannten Punkte Sie beschreibt, fragen Sie sich möglicherweise, wie Sie jetzt mit Ihren erhöhten Erregungswerten umgehen sollen.

Wie man sich fühlt

Das erste, was Sie wissen sollten, ist, dass Sie kein schlechter Mensch sind, wenn Sie in einer Zeit, die für viele Menschen unglaublich schwierig und traumatisch ist, mehr Verlangen als sonst erleben.

Eric, ein 26-jähriger heterosexueller Mann in einer monogamen Beziehung, sagte, er habe seit Beginn der sozialen Isolation mit seiner zunehmenden Geilheit zu kämpfen.

Laut Weissman können Sie, wenn Sie sich gerade geiler als sonst fühlen, eine Reihe von Gefühlen unter der Erfahrung von Geilheit erkennen, und Gefühle sind Wegweiser für die zugrunde liegenden Bedürfnisse.

Der Erfahrung von Geilheit könnten Gefühle der Einsamkeit und Angst zugrunde liegen, sagt er. Den Gefühlen der Einsamkeit und Angst kann ein Bedürfnis nach Verbindung mit anderen zugrunde liegen. Wenn eine Person keinen Zugang zu ihren Gefühlen hat oder nicht mit ihren Bedürfnissen in Kontakt steht, können diese Gefühle und Bedürfnisse durch ein unerbittliches „Gefühl“ der Geilheit ausgedrückt werden.

Eine Sache, die helfen könnte?

Meditation oder Achtsamkeitspraxis können eine großartige Möglichkeit sein, Zugang zu den zugrunde liegenden Gefühlen und Bedürfnissen zu erhalten, ohne auf den Impuls reagieren zu müssen, fügt er hinzu. Alternativ schlägt er vor, kreative Wege zu finden, um diese Bedürfnisse zu erfüllen, wie zum Beispiel diese Liste der besten Masturbationstechniken für Männer.

Was tun, wenn Sie in einer Beziehung sind?

Abgesehen davon, dass Sie versuchen, die Geilheit weg zu meditieren oder einfach nach Herzenslust aus der sozialen Isolation heraus zu wichsen, gibt es noch einige andere Dinge, die Sie tun können.

Wenn Sie in einer Beziehung sind, die vor dem Virus aufgetreten ist, und beide asymptomatisch sind, nutzen Sie den Tag, schlägt Barrett vor. Springen Sie sich gegenseitig auf die Knochen. Wir brauchen jetzt mehr denn je eine Verbindung, und als menschliche Tiere müssen wir immer noch unsere Sexualität ausdrücken.

Sie sollten jedoch wissen, dass die Krankheit durch Sex verbreitet werden kann. Obwohl es kein STI ist, kann es durch Speichel übertragen werden, so zum Beispiel Zungenkuss Jemand, der infiziert ist, aber noch keine Symptome zeigt, ist ein einfacher Weg, dies zu erkennen.

Und da wir vermeiden sollen, unsere eigenen Gesichter zu berühren, wenn der Virus auf Ihren Händen ist und Sie das Gesicht Ihres Partners berühren, ist dies eine weitere Möglichkeit, wie Sex zur Übertragung führen kann. Abhängig von Ihrer Lebenssituation und der Ihres Partners kann das Verbringen von Zeit untereinander auch zu einer Übertragung zwischen nicht nur Ihnen beiden, sondern auch jedem führen, mit dem Sie beide zusammenleben oder den Sie persönlich sehen.

Das ist eine Sache, die Rochelle, 29, mir gesagt hat, sie und ihren Freund auseinander zu halten:

„Mein Freund und ich haben uns entschieden, uns nicht zu sehen, weil das Risiko für andere Menschen in unseren Haushalten erhöht ist. Ich habe kürzlich ein Pflegepaket für ihn abgegeben und es war schrecklich. Ich stieg ins Auto und weinte. Ich hatte noch nie Cam Sex, aber ich denke jetzt ernsthaft darüber nach. '

Für Barrett ist die sicherste Lösung hier einfach: Verwenden Sie die technologischen Mittel, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Jetzt ist die beste Zeit zu haben Telefonsex , er sagt. Es ist eine sichere Form der Verbindung, mit der Sie auch Ihre Sexualität nutzen können. Mein Klient Brett hatte kurz vor seinem ersten Date mit Lynn, aber sie haben ihr Date aufgrund von Shelter-in-Place-Regeln abgesagt. Sie haben sich immer noch nicht getroffen, aber sie verlieben sich schwer ineinander, weil sie lange Gespräche bis spät in die Nacht führen. Sie schauen gleichzeitig Filme - Netflix und Hunker - sie haben Telefonsex und tauschen immer X-bewertete Nachrichten aus.

Was tun, wenn Sie Single sind?

Laut Caraballo hängt es davon ab, wie Ihr Leben gerade aussieht, wie Sie mit Ihrer fortwährenden Geilheit umgehen.

Sicherheit ist oberstes Gebot, sagt er. Danach denke ich, dass jede Person, die Sex erforscht, überlegen sollte, was sie wirklich von der Situation erwartet oder will. Suchen sie? Gelegenheitssex diesen Moment des Wohlfühlens zu haben? Suchen sie etwas Wesentlicheres wie die Bekämpfung der Einsamkeit, die gerade durch das Coronavirus verschlimmert wurde?

Jetzt ist definitiv kein guter Zeitpunkt, um etwas Neues im rein physischen Sinne zu beginnen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie die Verbindung vollständig scheuen müssen. Halten Sie es einfach digital.

Das ist eine Sache, die Alice, eine 32-jährige alleinstehende Frau, erwähnte:

Ich hatte tatsächlich meine erste erfolgreiche SMS-Beziehung mit jemandem, den ich über eine App kennengelernt hatte (ist es COVID-Verzweiflung oder ein Zeichen dafür, dass ich im Allgemeinen mehr Zeit brauche?). In Bezug auf verzweifelte Maßnahmen hatte ich gestern Video-Sex mit einem Fremden von Tinder ... bei meiner Mutter. Die Zeiten sind komisch!

Sie ist nicht allein, wenn es darum geht, die Nutzung ihrer Dating-App (oder den Erfolg) zu verbessern.

Derzeit gibt es buchstäblich mehr Menschen in Dating-Apps als jemals zuvor, bemerkt Barrett. Websites wie Bumble, Tinder und The League verzeichnen einen Nutzungsanstieg zwischen 10 und 25 Prozent. Warum? Weil wir uns nach menschlicher Verbindung sehnen und sie derzeit nicht in Bars und Restaurants sowie zu IRL-Terminen bekommen können. Aber Sie können online gehen und Übereinstimmungen finden und virtuelles Dating machen. Sie können ein Facetime-Datum haben oder telefonieren.

Ein Tinder-Sprecher bestätigte seinen Standpunkt und stellte fest, dass ab Mitte März in Ländern wie Italien und Spanien Tinder Die täglichen Gespräche nahmen im Vergleich zur Vorwoche um bis zu 25 Prozent zu. Sie sagten auch, dass die Gesprächsdauer im Vergleich zu Februar in Ländern wie Europa und Südostasien zwischen 10 und 30 Prozent gestiegen sei und dass die täglichen Gespräche weltweit um durchschnittlich 20 Prozent gestiegen seien. und die durchschnittliche Länge der Gespräche ist 25% länger.

Die Clover-Dating-App verzeichnete unterdessen einen Anstieg der Benutzerzahlen um 30 Prozent seit dem Ausbruch und einen Anstieg des Gesprächsvolumens um 38 Prozent.

Was nicht zu tun?

Obwohl es den Anschein hat, dass die normalen Regeln für kokette Interaktionen nicht gelten, bedeutet dies nicht, dass sie tatsächlich nicht gelten (oder dass es keine gibt).

Es ist niemals in Ordnung, die Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen, sagt Weissman. Es ist wichtig, die Konsequenzen möglicher Maßnahmen abzuwägen. Sie zahlen den Preis für die Aktion, unabhängig davon, ob Sie sie durchdenken oder nicht. Es ist wichtig zu prüfen, ob die Handlung für sich selbst oder die andere Person schädlich ist.

Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

... oh ... (Zitat von @endrys_ian)

Ein Beitrag von geteilt Michael James Schneider (@blcksmth) am 23. März 2020 um 10:11 Uhr PDT

Wenn es jedoch darum geht, mit jemandem, der neu ist, digital zu flirten, könnte dies eine andere Geschichte sein.

Im Falle eines Schwarms, machen Sie es! er addiert. Warum nicht das Risiko eingehen, in einer Zeit wie dieser mit jemandem in Kontakt zu treten?

VERBUNDEN: Wie man ein Gentleman in sozialen Medien ist

Trotzdem gelten hier noch die normalen Regeln. Sie können den Tag einer Person ruinieren, indem Sie sie belästigen, wenn sie nicht in Sie verliebt ist. Stellen Sie daher sicher, dass Sie ein Zeichen ihres Interesses haben, bevor Sie einen Schritt unternehmen, und drücken Sie nicht auf die Ausgabe, wenn sie nicht reagiert.

Wenn es jemanden gibt, der mit Ihnen flirtet, ist dies möglicherweise eine Gelegenheit, sich zu paaren, auch wenn Sie nicht sicher sind, ob die Dinge auf lange Sicht unbedingt funktionieren werden.

Normalerweise möchten Sie dies so schnell wie möglich mitteilen, damit Sie beide jemanden finden können, bemerkt Barrett. Aber jetzt, solange Sie keine langfristigen Versprechungen machen, die Sie nicht meinen, denke ich, dass es in Ordnung ist, einen „Pandemiepartner“ zu haben, wenn auch nur für ein paar Monate. Wir alle brauchen menschliche Verbindung und Romantik, und manche brauchen sie in diesem Moment mehr denn je.

Sie könnten auch graben: